Saxophon

Das Saxophon wurde von dem Belgier Adolphe Sax im Jahr 1840 erfunden.
Es ist daher eines der jüngsten Instrumente, welches man an der Musikschule erlernen kann.

Das Saxophon gibt es in zwölf verschiedenen Stimmlagen. Vom winzigen Soprillo bis zum riesigen Kontrabass Saxophon. Üblicherweise beginnt man als Anfänger/in mit dem Alt-Saxophon.

Vor allem mit dem Aufkommen des Jazz begann der eigentliche Siegeszug dieses Instruments mit seinem sehr variablen Klang und großem dynamischen Umfang.

 

Inzwischen hat es jedoch eine vielfältige Literatur in verschiedenen Stilbereichen und Besetzungen. Ebenso wie im Sinfonie- oder Blasorchester, ist das Saxophon im Jazz, Rock und Pop zu Hause. Wer Freude am Spielen in einer Gruppe hat, findet mit dem Saxophon eine grosse Auswahl an Projekten, Bands und Ensembles an der Musikschule Arlesheim.

 

Das Mindestalter liegt je nach physischer Entwicklung des Kindes zwischen 7-9 Jahren.

Eine genaue Abklärung durch den Fachlehrer ist empfehlenswert.

wird Unterrichtet von

Beat Kappeler

Holz.png